8. Mai, Tag der Befreiung!

Print Friendly, PDF & Email
(Oben: Znamya Pobedy, das Banner des Sieges, wie am 30. April 1945 auf dem Reichstag gehisst.)

Für uns ist und bleibt der 8. Mai ein Tag der Befreiung und Tag des Sieges über den Faschismus. Heute mehr, denn je.

In einer Zeit, in welcher der Faschismus vom Kapital wieder aufgebaut wird, um die logischen Antwort auf seine gegenwärtige Krise, den globalen Linkstrend, zu unterdrücken darf dieses Datum darf nicht einfach an uns vorbei ziehen. Wir müssen es uns bewusst machen und an die Opfer denken, unter denen der zweite Weltkrieg gewonnen wurde. Der Roten Armee verdanken wir die Freiheit: Ca. 80% aller faschistischen Verluste gingen auf ihr Konto. Ohne die Rote Armee gäbe es keine Freiheit für Deutschland. Ihr gebührt unser Dank zuallererst.

Wir sind der Solidarität verpflichtet. Wir trauern heute um die Menschen, die dem faschistischen Terror in Odessa und überall in der Ukraine zum Opfer gefallen sind. Und wir blicken auf die Verbrecher, die dafür die Verantwortung tragen. Unser Blick ist auf Berlin gerichtet!

Den Faschisten sagen wir: Ihr habt den letzten Krieg verloren und fangt ihr einen neuen an, dann werdet ihr auch den verlieren!