Jahreshauptversammlung I – Berichte: Der Verein wächst und gewinnt an Kraft

Print Friendly, PDF & Email

Logo_JHV-2014-3_600x600Am vergangenen Sonntag, den 2. November 2014, hatte das LINKE FORUM zu seiner regulären Jahreshauptversammlung in Radevormwald eingeladen. Neben dem Bericht des Vorstands und der Ratsvertretung standen verschiedene politische Themen auf der Tagesordnung – und auch vier neue Mitglieder wurden aufgenommen.

Auch die Wahl Ersatzmitglieder des Vorstands stand auf der Tagesordnung. Die drei Ersatzmitglieder kommen aus Radevormwald (2) und Leverkusen (1). Sie übernehmen die Pflichten von vollwertigen Vorstandsmitgliedern jedoch nur, sollte ein amtierendes Vorstandsmitglied vor Ablauf der Periode aus der Vorstandsarbeit ausscheiden.
Berichte von Vorstand und Ratsvertretung

Der Vorstand konnte zur Kassenlage und Mitgliederentwicklung positive Zahlen vorlegen. Gegenwärtig sei das LINKE FORUM durch die Beiträge seiner Mitglieder und verschiedene Einzelspender in der Lage, alle Projekte, die es umsetzen will, auch anzugehen. Innerhalb dieses Jahres hat das LINKE FORUM die auch Zahl seiner Mitglieder in Radevormwald nennenswert steigern können.

Die Ratsvertretung berichtete von Ausgrenzungsversuchen, die wiederholt durch CDU-Fraktion und Verwaltung unternommen würden. Dagegen gehe man entschlossen vor und habe nicht zuletzt in der Auseinandersetzung um das Recht aller Ratsmitglieder, bei den Sitzungen des Ältestenrats teilzunehmen, Erfolge erzielt. Ansonsten versuche der Bürgermeister, Anträge des LINKEN FORUMS möglichst nicht zu behandeln. In diesem Punkt wird man aber nicht nachlassen.

„Wir haben einen Weg gefunden, unsere Anträge so einzubringen, dass der Bürgermeister sie nicht mehr ignorieren können wird.“, erklärte hierzu Fritz Ullmann, Stadtverordneter des LINKEN FORUMS.